• Birgit Bessin

Nationalhymne soll gegendert werden !!!!????


Unglaublich aber wahr !!!!

Anlässlich des Internationalen Frauentages fordert die SPD Gleichstellungsbeauftragte die inhaltliche Änderung unserer deutschen Nationalhymne.

Ein weiterer Schritt zur Vernichtung unseres kulturellen Erbes. Viel wichtiger wäre es doch, dass unsere Kinder unsere Nationalhymne schon frühzeitig lernen.

Nach einer repräsentativen Umfrage von Emnid aus dem Jahr 2014 kennen nur 44% alles Deutschen den Text der Nationalhymne ! Obgleich dieser Textschwäche empfinden nach einer weiteren Emnid-Umfrage 66 % aller Deutschen beim Erklingen der Hymne Stolz.

Kultur und Geschichte scheinen der SPD Gleichstellungsbeauftragten zunehmend weniger wichtig zu sein.

Das Werk von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben soll nun geopfert werden - um einen weiteren Schritt in Richtung Gleichstellung (und das ist etwas anderes als Gleichberechtigung !) zu gehen.

Wir können in Deutschland stolz sein auf unsere Kultur, Traditionen und unsere Geschichte.

Diese dürfen wir uns nicht nehmen lassen.

Eine Frau Özoguz hat fatalerweise die Existenz einer spezifisch deutschen Kultur bestritten.

Das ist aber ein Teil unserer spezifisch deutschen Kultur.

Und diese lassen wir uns nicht nehmen !


26 Ansichten
Landtagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende
der AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg
stellv. Landesvorsitzende Brandenburg
Fraktionsvorsitzende der AfD Fraktion im Kreistag TF

Bitte unterstützen Sie mich bei meiner politischen Arbeit!

Birgit Bessin   -   Alter Markt 1   -  14467 Potsdam  -  info@birgit-bessin.de

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Instagram Social Icon
  • YouTube Social Icon
  • Flickr Social Icon

Abo hier

Wach auf! - A.D.
00:00 / 00:00