Mit dieser Begründung will man uns in Deutschland wieder einen Teil der Ausreisenden unterjubeln: Es könne schon sein, dass sich unter den Flüchtlingen in Calais welche befinden, die zuvor in Deutschland registriert wurden...

27.10.2016

 

" Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) erklärte, es sei nicht auszuschließen, dass unter den vielen Flüchtlingen auch solche seien, die zuvor in Deutschland registriert wurden und die daher für eine Übernahme in Betracht kämen."

https://www.welt.de/print/welt_kompakt/print_politik/article159049446/Fluechtlinge-aus-Calais-in-Deutschland-erwartet.html

Ein Mitarbeiter der RP beschreibt ein eindeutiges Bild vor Ort in Calais: zu 95 % befinden sich dort junge Afrikaner - ein Kind wurde vom Journalisten bislang nicht gesehen.

"Wie muss man sich das Lager vorstellen?

CR: Es ist wie eine eigene Stadt, ein Slum oder eine Favela. Es gibt Restaurants, Cafés, einen Karateclub, einen Boxclub. Es gibt Zelte, aneinandergeknüpfte Planen, die Menschen haben sogar eine Kirche aus Holz und Wellblech gebaut. In der Nacht hat es geregnet, in den Pfützen schwimmt Benzin, es riecht nach Sprit und Exkrementen und Müll."

http://www.rp-online.de/politik/ausland/augenzeugen-berichten-mitten-drin-im-chaos-von-calais-aid-1.6346165

 

Please reload

Bitte unterstützen Sie mich bei meiner politischen Arbeit!

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Instagram Social Icon
  • YouTube Social Icon
  • Flickr Social Icon

Birgit Bessin   -   Alter Markt 1   -  14467 Potsdam  -  info@birgit-bessin.de